Therapieformen

Einzel-, Paar- und Sexualtherapie; klinische Hypnose

Behandlungsspektrum

Psychoonkologie - Folgen und Begleiterscheinungen einer Krebserkrankung.
Depressionen
Ängste, Phobien (Prüfungsangst, Panikstörungen, Soziale Phobie)
Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen aufgrund schwerer
Lebensereignisse (Trennung, Verlust); chronische Krankheiten (Herzinfakt, Diabetes, neurologische Erkrankungen- wie z.B. MS); berufliche Überlastungen und deren Auswirkungen (Burn-out)

Lebenskrisen

Partnerschafts- und Beziehungsprobleme (Beratung und Therapie)

Sexualberatung und -Therapie (Identitästörungen)

Die Kosten einer Paar- und Sexualtherapie sowie die Kosten einer Hypnotherapie werden bisher weder von der
gesetzlichen noch von der privaten Krankenkasse übernommen und müssen daher in Eigenleistung getragen werden.

 

Therapieverfahren

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht davon aus, dass die heutige Problematik unbewusst auf inneren Konflikten, die in der Kindheit erworben wurden, beruht.
In der Therapie gilt es diese aufzufinden, bewusst zu machen und erleben, um damit eine Lösung zu schaffen.
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist ein von allen Krankenkassen anerkanntes Behandlungsverfahren.

Systemische Beratung und Therapie ist eine überwiegend gesprächsorientierte Methode; sie ist lösungs- und ressourcenorientiert, d.h. vorhandene Ressourcen ("Quellen", Fähigkeiten) werden wieder entdeckt und als Fähigkeiten zur Lösung anstehender Probleme aktiviert und genutzt.
Bei der systemischen Therapie wird die Lebenssituation von Menschen im Zusammenhang mit ihren relevanten, wichtien Beziehungen und Umwelten sowie ihren Lebenskonzepten gesehen.

Hypnotherapie ist eine Richtung der Psychotherapie. Als Hypnose definiert "Wikipedia" ein Verfahren zum Erreichen einer hypnotischen Trance, welche durch vorrübergehende geänderte Aufmerksamkeit und tiefe Entspannung gekennzeichnet ist. In diesem Zustand sind sowohl Ansprechbarkeit des Unbewussten als auch die Konzentration auf eine bestimmte Sache stark erhöht, die Kritikfähigkeit des Bewusstseins im gleichen Maße reduziert. Der Zustand der Hypnose ähnelt natürlichen, spontan auftretenden Zuständen, die man vor allem beim Einschlafen und Aufwachen sowie bei Tagträumen, konzentriertem Lesen eines Buches oder schauen eines spannenden Filmes erleben kann.

Einsatz der Hypnotherapie zur/bei

 

Eine gute therapeutische Beziehung, geprägt von Wertschätzung und Vertrauen stellt den Garant für eine erfolgreiche Therapie dar. Ich werde versuchen, Ihnen zu helfen, biete Ihnen einen geschützten Raum, begleite Sie, helfe Ihnen den Weg - Ihren Weg - zu finden.